Herzlich willkommen
auf der Internetseite
des Kunsthandwerkerhofs!

  • Ein Projekt, das in die Zukunft gedacht ist.
  • Ein Projekt, das den Kunst- und Kulturschaffenden und natürlich den Besuchern Spaß machen soll.
  • Ein Projekt, das dem Markt Stadtlauringen gut zu Gesicht steht.

Ausstellung im Kunsthandwerkerhof
Aquarellmalerei

Alexandra Wolf, geb. Batury

Ausstellungseröffnung mit Vernissage am 16.03.2019 um 18 Uhr

Die Ausstellung läuft in der Zeit vom 17. März bis 19. Mai 2019.

Hinweise zu den allgemeinen Öffnungs- und Schließzeiten finden Sie unter Besucherinfos!
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch!

An den Sonntagen, 24.03., 07.04., 22.04. (Ostermontag), 05.05.und am 19.05. bin ich zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr
im Kunsthandwerkerhof persönlich anwesend.
In dieser Zeit können Interessierte unter meiner Anleitung selber mal den Pinsel in die Hand nehmen und sich am Aquarellmalen versuchen. Gegen Kostenerstattung stelle ich auch gerne Material zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse haben, bitte ich Sie an den entsprechenden Tagen rechtzeitig zu kommen, da die Plätze begrenzt sind.

Alexandra Wolf

Hier können Sie mich gerne kontaktieren:
Telefon 09721- 5339802  oder 09724-906114

Unser Kunsthandwerkerhof ist eingeweiht!

Am 22.09.2018 öffnete das um 1650 erbaute ehemalige Ackerbürgerhaus nach einer umfassenden Sanierung und Erweiterung seine Türen!

Mit einem Festakt wurde diesem neuen Meilenstein im öffentlichen Leben des Marktes Stadtlauringen Rechnung getragen. Nachdem das Haus seinen Segen erhielt, konnten sich die Besucher einen Eindruck von der gelungenen Restaurierung verschaffen. Der erste Reiz beim Betreten des Kunsthandwerkerhofes entstand zweifelsohne durch die gekonnte Verbindung zwischen denkmalgeschützter Altbausubstanz und modernen, lichtdurchfluteten Bereichen.

„Zum Strahlen gebracht“ haben es die Künstler mit der 1. Ausstellung:

Kunsthandwerkerhof Stadtlauringen Grüß(t) Gott und die Welt.

Unter diesem Titel zeigen nun noch bis Januar 2019 Künstler aus der Region und darüber hinaus ihre Werke.

Am Eröffnungswochenende standen die Künstler selbst den über 1000 Gästen für Fragen zu ihren Werken zur Verfügung. Das Interesse war riesengroß und das Feedback der Besucher, wie auch der Künstler, ausgesprochen positiv.

Von Malerei und Zeichnungen, Materialdrucken, Brush-Lettering, Bildhauerei, Töpferei, Fotografie, Gestaltung, einer Videoinstallation, bis hin zur Vorstellung eines Kinderbuches, ging die Reise durch Räume und Stilrichtungen.

In der Bildergalerie finden Sie einige Impressionen zu den Kunstwerken.

Der „Markt der Möglichkeiten“ bot außerdem ein buntes Fest mit viel Musik, guter Unterhaltung, Entertainment und dem traditionellen Herbstmarkt. Dank der ortsansässigen Vereine und durch das Zutun vieler Helfer trotzten die zahlreichen Besucher bei guter Versorgung und fröhlicher Stimmung dem stürmischen Wetter.